Lauftreff Samstag 9.30 Uhr am Friedhof Schlangenbad!

                            

                       "Laufanfänger immer willkommen"

     

 

                                       Wir rennen 9 km auf Feld und Waldwegen.

 

 

                                                           

                                                             

                                    

 

    

 

Er kann es nicht lassen!

 

Daniel ist im Rodgau am 28.01.2017 50km gelaufen in 5:18:53

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

38. Spiridon Silvesterlauf am 31.12.2016

                                10km

 

Kleeschulte Andreas: 44:48

Vorgrimler Daniel      : 44:48

 

Arm in Arm durch das Ziel!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trail bei Schlangenbad  ca. 35%

dort lief unser Stefan Schwarzer mit einer Zeit von, 01:51:26 einen Halbmarathon!

Herzlichen Glückwunsch!

1.  VOGELSBERGER VULKAN-TRAIL 2016

Höhenmeter: 1860 Hm

Länge/Dauer: 67 km

 

Daniel Vorgrimler

 

Gesamtplatz: 44
Platz Geschlecht: 40
Altersklassenplatz: 17

 

Herzlichen Glückwunsch unserem Vulkanier! 

 

Hugennotten-Lauf  Halbmarathon

Herzlichlichen Glückwunsch Euch Beiden!

 

Michael Ehlig Platz 312    1:47:09

 

Daniel Vorgrimler Platz 274    1:45:00   

34. Hahnenwaldlauf in Kiedrich

 

Daniel:  M45 10km Lauf 45:41  Belegt den Platz 2 in seiner Altersklasse!

Taunussteiner Waldlauf 12.06 2016

          Daniel lief dort 15km in 1:09:33

Endlich geschaft! Daniel lief bei seinen 50km Lauf unter 5 Stunden.

                                     

 

                            Time 4:56:46 Ultra-Marathon Pfungstadt 20.03.2016

 

Bericht von Daniel:

 

 

Eine gute Vorbereitung lohnt sich

Endlich einmal die 50KM unter fünf Stunden laufen, das war mein großes Ziel für den diesjährigen 50 KM Ultralauf. Um dies zu erreichen entschloss ich nicht wie sonst für einen Start Ende Januar in Rodgau, sondern für den Ende März stattfindenden Ultramarathon in Pfungstadt-Eschollbrücken. Der Termin schien mir für das Vorhaben einfach günstiger. Die Hoffnung auf wärmeres Wetter am Wettkampftag  und bessere Bedingungen in der Vorbereitung, waren die Gründe für diese Annahme. Dazu kommt, in Eschollbrücken ist alles mehrere Nummern kleiner als in Rodgau. Mit rund 70 Teilnehmern ist das Läuferfeld sehr überschaubar, was eine freie Strecke von Beginn an garantierte. Geparkt werden konnte direkt beim Start/Ziel Bereich, was einem „unnötige“ Wege und damit Kräfte sparte. Da das Wetter am 20. März lauftechnisch ebenfalls optimal war, stand einem schnellen Lauf nichts mehr im Wege.

Eine der wenigen Gemeinsamkeiten mit Rodgau war der Modus. Vor einem lag eine fünf Kilometerrunde, die insgesamt zehnmal durchlaufen werden musste. Allerdings gibt es in Eschollbrücken nicht wie in Rodgau die Möglichkeit nach beliebig vielen Runden aufzuhören. Hier gilt noch das Motto, ganz oder gar nicht. Die Runde gleicht einer großen Acht. Zunächst wird auf einem Damm der „Kopf“ der Acht gelaufen. Um auf diesen Damm zu kommen, muss eine kleine Steigung, die einzige der Runde, genommen werden. Anschließend folgt eine kleine Gegenlaufpassage, hier gibt es die Möglichkeit, die entgegenkommenden Läufer zu beobachten. Eine durchaus willkommene Abwechslung. Der zweite Teil der Acht führt hauptsächlich durch einen Wald.Nach einer zusätzlichen Getränkestadion, einem zu überquerenden Feld und am Friedhof vorbei, geht es dann zurück zum Sportfeld. Hier muss noch der Fußballplatz überquert werden, damit die fünf Kilometer auch wirklich zu fünf Kilometer werden.

Die ersten Runden liefen so, wie ich es mir vorgestellt habe. Immer knapp unterhalb des anvisierten 6 Minuten Schnitt für den Kilometer konnte ich Runde für Runde etwas Zeit für mein Vorhaben gut machen. Nach vier Runden hatte ich so gut 90 Sekunden gewonnen. Das war auch gut so, denn zwei Stunden nach dem Start unseres Laufes erfolgte der Start der 25 KM Läufer. Diesem Start wollte ich zuvor kommen, indem ich meine vierte Runde rechtzeitig beendete. So starteten die rund 70 „Kurzstreckler“ während meiner fünften Runde. Als sie mich erreichten und überholten, war das Feld bereits so weit auseinander gezogen, dass mich die Überholungen nicht sonderlich behinderten. Die fünfte Runde und damit die Hälfte des Rennens schloss ich nach genau 2:28h ab und damit zwei Minuten schneller als geplant. Auch die nächsten Runden gingen nach dem gleichen Ritual ab, Eingangs der Runde eine kurze Verpflegung, dann der freundliche Mann nach 500 Meter, der einen jedes Mal beim Namen nannte. Bei KM 3 einen Schluck zusätzliches Wasser, bei KM 4 die Rentner, die sich unterhielten und kurz vor dem Ziel die Anfeuerung durch den netten Rundenzähler. Ach ja, auch beim Zieleinlauf wird man namentlich erwähnt. Im Gegensatz zu Rodgau schaffte es der Eschollbrücker Sprecher sogar von Anfang an, meinen Namen unfallfrei auszusprechen. So vergingen die Runden im immer gleichen Tempo und bevor ich es versah, brach auch schon die letzte Runde an. Damit konnte ich schon einmal einen kleinen Erfolg für mich verbuchen. Immerhin schaffte esmein Arbeitskollege, der vor mir lief, zum ersten Mal bei einem 50 KM Lauf nicht, mich zu überrunden. Die letzte Runde lief ich etwas auf Sicherheit. Nichts sollte mehr meine Zeit unter 5h gefährden. Bei KM 49 sah ich auf der Uhr dieZeit von 4:51h, und damit war klar, dass heute nichts mehr schief geht. Im Ziel war ich schließlich in 4:56h und damit beim sechsten erfolgreichen 50 KM Lauf zum ersten Mal unter fünf Stunden. Es hatte sich gezeigt, eine gute Vorbereitung lohnt sich doch.

 

 

 

 

Wann wird es Frühling?

   09 März bei Hausen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abendsonne von Hausen zeigt sich in den Fichten.

So was erlebt man auf einsamen Pfaden oder Trails.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte nicht "erschrecken"! Gibt nur wenige Verrückte hier!

 

Unser Daniel bei der Vorbereitung eines Ultralaufs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz vorm Sonnenuntergang bei den Dreibornsköpfen.

 

 

 

 

 

Die Lösung für trockene und warme Füße und das mit normalen Laufschuhen.

Kann ich nur empfehlen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei einem coolen Trail gestern, entdeckte ich diesen schönen Platz.

Danke Schubi, wer auch immer du bist!

Silvesterlauf Frankfurt 2015 über 10km

Daniel 44:21 Min

Kian beim Adventslauf!
Kian beim Adventslauf!

Ergebnisse Adventlauf Mainz Ebersheim 13.12.2015

 

Kian Vorgrimler 2,5 km 13:54 Min

Claudia Vorgrimler 5 km 26:55 Min Platz 5

Madeleine 5 km 28:42 Min Platz 6

Claudia Odermatt 10 km 54:56 Min Platz 2

Stefan Rudolph 10 km 54:57 Min

Unser Schnellster!

Daniel Vorgrimler 10km 46:20 Min

 







LT Schlangenbad bei seiner Samstagsrunde

                                         Frankfurt Marathon 2015


Herzlichen Glückwunsch zur persönlichen "Bestzeit" Claudia Odermatt. 03.53:59 Platz AK 57


Daniel Vorgrimler 03.56:44 Platz AK 910




Unseren Läufern wünschen wir eine gute Regeneration!







Trails im Schlangenbader Wald

Ergebnisse Eltviller Familienlauf 20.09.2015  10km        

                          

Daniel Vorgrimler 

Zeit:  00:43:57

Platz Gesamt: 26

Altersklasse Platz 15


Kian Vorgrimler
2km in einer Zeit von 10:35
Platz Gesamt 20
Altersklasse Platz 4
              

Kognitive Leistungsfähigkeit: Lauf dich schlau!

Sport fördert die geistige Leistungsfähigkeit - immer mehr Studien zeigen, welche Spuren körperliche Aktivität im Hirn hinterlassen. Wer tiefgreifende Effekte erzeugen will, sollte regelmäßig trainieren. Das kann das Denkorgan sogar vergrößern.

Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/sport-steigert-das-gehirn-leistungsvermoegen-a-917596.html

Männerrunde im Sommer 2015


Wir waren natürlich auch beim Schlangendreikampf vertreten.

 

Das Team hat den 4 Platz gemacht!


 

Swim = Michaela Kröger 00:13:14

Bike   = Andreas Schwinn 00:44:38 

Run   = Daniel Vorgrimler 00:25:34     

 

Gesamtzeit = 01:23:26          

 


             



 

Hahnwaldlauf Kiedrich am 05.07.2015

Laufergebnisse:

Kian Vorgrimler 5 KM 30:11 Min (3. Platz Männer)
Claudia Vorgrimler 5 KM 30:23 Min (3. Platz Frauen)

Mittsommerlauf Wallau 19. Juni 2015

 

Der Lauftreff war beim Mittsommerlauf stark vertreten und erzielte folgende Ergebnisse:

Claudia Odermatt-Schulz, 10 KM, 54:32 Min.
Brigitte Hallmann, 10 KM, 59:07 Min.
Michaela Kröger, 10 KM, 1:00:41 h
Birgid Schwarz, 10 KM, 1:01:12 h
Marina Lewandowsky, 10 KM, 1:02:38 h
Daniel Vorgrimler, 10 KM, 44:23 Min.
Rüdiger Noll, 10 KM, 47:01 Min.
Mircea Godja, 10 KM 54:08 Min.
Horst Ettingshausen 10 KM 59:07 Min.
Mathias Godja 3 KM 12:34 Min.
Kian Vorgrimler 3 KM 15:12 Min.
Konstantin Godja 1 KM 5:30 Min.

Gutenberg-Marathon Mainz 10.05.2015


Ergebnisse Halbmarathon:
Susanne Ehlig 1:55:59 h
Michael Ehlig 1:50:31 h

Horst Ettingshausen, 2:10:32 h


Ergebnis 2/3-Marathon: Brigitte Hallmann  3:30:03 h

Trail Du Petit Ballon - 52 km und 2 300 Höhenmeter

Daniel Vorgrimler und Michael Winter bewältigten die Strecke in 06:57 h. 

Gratulation!

Hier findet Ihr einen Bericht und Bilder!

 

 

Lufthansa Halbmarathon Frankfurt am 08.03.2015

Rüdiger Noll 21,21 Km in 01:45,38 Std.

Winterlaufserie Rodgau Jügesheim am 07.02.2015
Christine Bratek 10 KM 49:34 (AK: 7. Platz)


Ultramarathon Rodgau am 31.01.2015
Michael Ehlig schaffte 30 KM;

Daniel Vorgrimler 50 KM in 5:14h

Silvesterlauf Britzingen
Laufergebnis: Daniel Vorgrimler 10 KM, 44:26 Min

Adventslauf Mainz-Ebersheim am 14.12.2014

 

Stefan Rudolph 10 KM, 52:50 Min. (gesamt 47, AK 7)

Daniel Vorgrimler 10 KM, 52:51 Min. (gesamt 48, AK 7)



Einen Bericht von Stefan findet ihr hier!

BMW Frankfurt Marathon am 26.10.2014
Christine Bratek 3:56:35 h;

Herzlichen Glückwunsch zum Marathon-Debüt und willkommen im Club der Marathonis

Familienlauf Eltville am 21.09.2014
Kian Vorgrimler, 2 KM, 11:09 Min;
Daniel Vorgrimler, 10 KM, 43:33 Min

Rieslinglauf am 03.08.2014
Joanna Godja 5 KM 35:32 Min. (AK 1)
Petra Schneider 5 KM 31:23 Min. (AK 3)
Matthias Godja 5 KM 26:57 Min. (Gesamt 4; AK 1)
Jasmine Laux 10 KM 1:00:59 h (AK 4)
Martin Obstfelder 10 KM 49:34 Min. (AK 3)
Daniel Vorgrimler 21,1 KM 1:38:59 h (AK3)

Die Bärenfelsbezwinger
Die Bärenfelsbezwinger

11. Bärenfels Sommer Trail - 64,8 km am 12. Juli 2014

Daniel Vorgrimler 7:54:28 h
Michael Winter  7:59:00 h

 

 Einen Bericht von Daniel findet Ihr hier!

 

Mittsommerlauf Wallau 2014
Mittsommerlauf Wallau 2014